Zum Inhalt springen

Wirtschaftliche Analyse des Handarbeit-Marktes

Der globale Kunsthandwerksmarkt ist aufgrund des zunehmenden Interesses der Menschen an Kunst und Kultur in Bewegung geraten. In den letzten Jahren hat sich in den Entwicklungsländern eine große Zahl von Kleinst- und Kleinunternehmen entwickelt, in denen Handwerker aus armen Gemeinden an der Herstellung von Kunsthandwerk beteiligt sind. Ihre Kunstwerke werden auch aus humanitären Gründen geschätzt.

Unter Kunsthandwerk versteht man Produkte, die in Handarbeit mit Hilfe einfacher Werkzeuge und nicht mit Maschinen hergestellt werden. Kunsthandwerk ist die künstlerische Darstellung einer bestimmten Kultur oder ethnischen Tradition. Handwerkliche Produkte umfassen Gebrauchs- und Dekorationsgegenstände.

Handwerkliche Produkte bestehen aus verschiedenen Materialien wie Blech, Schmiedeeisen, Naturfasern, Holz, Flussstein, Perlen, Textilien, Horn und Knochen sowie Keramik. Der globale Textilmarkt lässt sich nach Typ einteilen in Küchengeräte, Gartengeräte, Spielzeug, Büroartikel, Möbel und Einrichtungsgegenstände, Schmuck, Badezimmerzubehör und andere.

Nähen, Basteln, Malen, Stricken etc. liegen wieder voll im Trend!

Einen riesigen Teil des Textilmarktes machen dabei Nähfabriken aus. Große Unternehmen wie H&M, Nike oder Adidas lassen einen Großteil ihrer Ware in Billigländern aus Asien oder Afrika herstellen, da die Lohnkosten für die Beschäftigten dort deutlich geringer sind. Leider sind die Fabriken in keinem guten Zustand und zu oft kommt es zu Kinderarbeit. Nicht selten sind die Beschäftigten auch Nähanfänger. Sollten Sie ebenfalls Einsteiger im Nähen sein, können Sie sich auf www.nähmaschine-tests.de informieren für hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

Die Nachfrage nach der Art des Handwerks ist aufgrund der sich ständig verändernden Trends schwer zu analysieren. Dies hat die Handwerksbetriebe gezwungen, sich über die aktuellen Trends auf dem Laufenden zu halten, damit sie den Erwartungen der Verbraucher entsprechen können. Das Wachstum des Segments Möbel und Einrichtungsgegenstände im globalen Kunsthandwerksmarkt nimmt derzeit rasant zu.

Es wurde auch beobachtet, dass sich der Markt von ethnischen Designs zu zeitgenössischen Stilen verlagert hat. Auch die Kombination von ethnischem und zeitgenössischem Design in handwerklichen Produkten liegt im Trend. Auch die Qualität der handwerklichen Produkte hat sich im Laufe der Jahre verbessert, da sie sich zunehmend in der gehobenen Gesellschaft durchsetzen.

Mit der Weiterentwicklung der Vertriebskanäle und der zunehmenden Verbreitung des Online-Handels sind die Bastelprodukte für die Verbraucher rund um den Globus sichtbarer und leichter kaufbar geworden. Die wichtigsten Vertriebskanäle für handwerkliche Produkte sind Discounter, Kaufhäuser, Fachgeschäfte, Kataloghändler, Internethändler und selbständige Einzelhändler. Die Beteiligung mehrerer gemeinnütziger Organisationen an der Förderung des Handwerks hat nicht nur den Handwerkern zugute gekommen, sondern auch das Wachstum des globalen Handwerksmarktes gefördert.

Die Handwerker arbeiten selbständig, sind Subunternehmer oder werden von Exporteuren oder Kleinunternehmen beschäftigt. Dank geringerer Anfangsinvestitionen und billiger Arbeitskräfte floriert der Handwerksmarkt in den Entwicklungsländern wie Indien.
Die in den Entwicklungsländern hergestellten Kunsthandwerke werden auch in die entwickelten Länder exportiert.

Zu den wichtigsten Importländern der handwerklichen Produkte gehören die USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien, die Niederlande, Japan und Hongkong. Die wichtigsten Exportländer für Kunsthandwerk sind China, Vietnam, Indien, Ghana, Südafrika, Mosambik, Peru, Mexiko, Kolumbien und Guatemala. China dominiert den Exportmarkt für Kunsthandwerk, gefolgt von Vietnam und Indien.

Ein Korbmacher
Die Arbeitsbedingungen sind in Dritte-Welt-Ländern leider nur ziemlich schlecht

Die Verbesserung der Handelsbeziehungen zwischen den Ländern der Welt treibt das Wachstum des globalen Kunsthandwerksmarktes weiter voran.
Die Nachfrage nach Kunsthandwerk aus Büros, Krankenhäusern und Hotels hat in den letzten zehn Jahren stark zugenommen, da die traditionellen und handgefertigten Waren dem Dekor dieser Orte Farbe verleihen und Kunden anziehen.

Der zunehmende Reise- und Tourismussektor unterstützt auch das Wachstum des globalen Kunsthandwerksmarktes. Die Touristen auf der Freizeittour sind immer auf der Suche, um Souvenirs und Spezialhandwerk von den Orten, die sie besuchen, zu sammeln. Dies hat auch zur Entwicklung eines großen unorganisierten Handwerksmarktes vor allem in den Entwicklungsländern geführt.

Der globale Handwerksmarkt ist handelsgesteuert, was auf preisgünstige Produkte zurückzuführen ist. Die wichtigsten Handwerksverkäufer auf dem globalen Handwerksmarkt sind asiatisches Kunsthandwerk, Fakih Kunsthandwerk, Shandong Laizhou Kunsthandwerk, Zehntausend Dörfer, einheimisches Kunsthandwerk, The Handicraft Gallery, Minhou Minxing Weaving, NGOC Dong Ha Nam und orientalisches Kunsthandwerk.

Kommentare sind geschlossen.